Black Spirits by gansloser
Black Vodka Gin

BLACK GIN

Herkunft

Nicht weniger als 74 Kräuter und Essenzen, die sogenannten Botanicals aus 19 verschiedenen Ländern der Alpenregion, des Mittelmeerraums sowie Madagaskars und Indiens geben dem BLACK GIN seine individuell feine Note und seine absolute Alleinstellung. Wacholder, Koriander, Zimt, Nelke und Kamille lassen sich schmecken, eine Spur Ingwer und Vanille erahnen, deutlich die Süße vollreifer Orangen vernehmen; es macht Spaß, Schluck für Schluck die weiteren 67 Essenzen herauszufinden – auch, wenn es eine unlösbare Aufgabe bleiben wird.

 

Verarbeitung

Fein gemahlenes Weizenkorn wird in reinem Quellwasser gelöst bevor es, mit Gerstenmalz ange­reichert, zum Ansatzalkohol des­tilliert wird. Ganze 12 Mal durchläuft der Ansatz dabei die Brennblase, bevor der so gewonnene 90 % Vol. Alkohol bei – 32 °C mit Aktivkohle eine gründliche Filtration erfährt. 62 der Botanicals durchlaufen in Edelstahltanks für 12 Tage die Mazeration bei konstant – 24 °C. Täglich wird in der Brennsaison ohne Unterbrechung angesetzt. Mit Zugabe der restlichen, besonders empfindlichen Feinbotanicals, direkt vor der Destillation, macht sich der Brennmeister nun in der Verstärkerkolonne an den Feinbrand. Der dauert über 34 Stunden und erfolgt – damit dies ohne Unter­brechung geschieht – in einer 1.200 l fassenden Brennblase. Bad Überkinger-Quellwasser die­­nt zur „Vermählung“, die über gut 2 Wochen hinweg bei exakt 10 °C vorgenommen wird, um BLACK GIN auf seine Genussstärke von 45 % Vol. zu bringen. Bevor er sich nun in Edelstahl-­Fässern ein wenig ausruhen darf, durchläuft er bei eisigen 4 °C eine letzte Filtration. Dort wartet er auf die Hand-Abfüllung in die mattschwarze Flasche im unver­wechselbaren „BLACK SPIRITS“ Look. Ab dem Frühsommer darf der im Frühjahr gebrannte BLACK GIN seine Reise zu seinem großen Auftritt an den Cocktail-Bars der Metropolen weltweit antreten: als eleganter Begleiter eines Tonic­waters, als Basis eines perfekten Martinis oder einfach pur on the rocks.

BLACK VODKA

 

Herkunft

Wir verwenden nur feinstes Weizen- und Roggen-Korn ausgesuchter regionaler Erzeuger. Dabei wird ausschließlich die höchste Qualitätsstufe, das sogenannte Elitegetreide, verarbeitet.

 

Verarbeitung

Das feinpulvrig zermahlte Korn wird in reinem Quellwasser ge­löst bevor es, mit Gerstenmalz und Enzymen angereichert, in einer 1.200 Liter fassenden Brennblase destilliert wird. 6 mal muss dabei der Brand die Blase durchlaufen bis zu guter Letzt der inzwischen auf 84 % Vol. angereicherte Baby-­Vodka ge­wonnen ist.
Mit frischem Bad Überkinger-­Quellwasser wird er auf seine Genussstärke von 40 % Vol. „vermählt“ und ruht für mindestens sechs Tage bei exakt – 28 °C. Die Eiweiß-Filtration im Anschluss und das reinigende Aktivkohle-Bad geben ihm die gewünschte Reinheit. Seinen letzten Schliff auf die brillante Lupenreinheit erlangt er nun durch Lagerung in Glasballons und Steingutbehältern. Dort wartet er für mindestens sechs Monate auf seine Hand-Abfüllung in die elegant-zeitgeistige,mattschwarze Flasche im unverwechselbaren „Black SPIRITS“-Look.Jetzt ruht der BLACK VODKA ein letztes Mal, bevor er seine Reise zu Genießern und Con­nais­seuren auf der ganzen Welt antritt, um dort seinen großen Auftritt zu zelebrieren: als perfekte Basis für Cocktails, pur oder on the rocks.